Novembermagie... khahh

Novembermagie..
--
Der so graue Novembermorgen, er
grault mit Land und Meer, Menschen,
Pflanzen und auch gar Tier.Der Sturm,
er jagt über so hohe Berge, tiefe Täler
einsame Straßen und auch stille Gassen,
sie sind in dieser kalten Zeit von Mensch
und Tier gar meist verlassen. Und auch
an manchen wundervollen Seen, Fleeten,
wie Grachten, wo sonst viele Menschen
stehen, schnittige Boote und Segelschiffe
betrachten. Schaumkronen dort auf jetzt
aufgewühlten, hohen Wellen reiten, manch
kecken Segler jetzt gar Probleme bereiten.
So ist eben der November, stürmisch-rau
oder etwa Grau und Gries und an so manchen
Morgen, er mit Nebelschwaden uns begrüßt.
Doch langsam übern Tag, mal ganz bedächtig,
oder stürmisch heftig, wird der morgendliche
Atemhauch unserer Natur, von der Sonne ganz
zärtlich, wie durch Zauberhand, hinweggeküsst.
Dieser Zauber von Grau, Fad und Gries, bis hin zur
wärmenden, strahlenden Sonne, ist der große Zauber
des Novembers, des Herbstes letzten großen Wonne.

Tschüß, Kuddelahh. Hamburg.
KopierFrei NUR mit: © khAhh7
User - Ident:
  http://kuddelhh.blogspot.de/